Schnellmenü

Seiteninhalt

Zum Schnellmenü zurück

Vorhaben 2006-2007 

 

Vorhaben: Kanalisation Bauabschnitt 03 Kanalbau
Beginn: 2003
Ende: 2006
Gesamtkosten: ca. € 1.325.000,- netto
Beschreibung:
Der Bau der Kanalisationsanlage und der Kläranlage ist für die Marktgemeinde Lavamünd das bisher größte Projekt, das es in unserer Gemeinde je gegeben hat. Mit einem Gesamtvolumen von € 1.325.000 ,- bei diesem Bauabschnitt wird unsere Infrastruktur maßgeblich verbessert und erweitert. Der Bauabschnitt 03 ist der letzte geplante Bauabschnitt, die Kläranlage in Rabenstein ist seit 2001 zufrieden stellend in Betrieb. Der letzte Teil dieses Bauabschnittes umfasst die Errichtung der Kanalisationsanlage un Wunderstätten.

 

 

Vorhaben:
Beleuchtung Freizeitzentrum
Beleuchtung
Beginn: 2006
Ende: 2006
Gesamtkosten:
ca. € 14.000,- brutto
Beschreibung:
Der Gehweg ins Freizeitzentrum Lavamünd wurde mit einer Straßenbeleuchtung ausgestattet. Insgesamt 13 Beleuchtungskörper wurden installiert.

 

 

Vorhaben:
Verbauungsmaßnahmen
Runse Krottendorf
Verbauungsmaßnahmen
Beginn: 2006
Ende: 2007
Gesamtkosten:
ca. € 110.000,- brutto
Beschreibung:
Im Jahre 2004 hat es durch starke Regenfälle Vermurungen und Rutschungen oberhalb des Bahnhofes Ettendorf gegeben. Um die Situation in den Griff zu bekommen, ist die Durchführung eines eigenen Projektes durch die Wildbach- und Lawinenverbauung notwendig geworden. Um dieses Vorhaben finanzieren zu können, haben sich die verschiedenen Stellen zusammen getan. So kommen der Bund, das Land, die ÖBB, die KELAG und die Marktgemeinde Lavamünd für die finanziellen Mittel auf.

 

 

Vorhaben:
Instandsetzungsarbeiten
Bootsanlagestelle
Lavamünd
Bootsanlagestelle
Beginn:
2006
Ende:
2006
Gesamtkosten:
ca. € 2.000,-
Beschreibung:
Für Einsatzzwecke auf der Drau hat die Marktgemeinde Lavamünd unterhalb des Drauspitzes eine eigene Bootsanlagestelle für die Freiwillige Feuerwehr und andere Einsatzorganisationen errichtet. Um diese leichter befahren zu können und das Wässern von Booten zu erleichtern, wurden geringfügige Adaptierungsarbeiten durchgeführt. Einsätze auf der Drau können z.B. Bergungen aber auch die Errichtung von Ölsperren sein.

 

 

Vorhaben:
Tourismusinternetseite
Sternath
Beginn:
2004
Ende:
2006
Gesamtkosten:
Tourismusverein
& Gemeinde
Beschreibung:
Das Projekt "Tourismushomepage" wurde erfolgreich abgeschlossen. Die Seite http://www.lavamuend.com/ ist in vier Sprachen abrufbar. Die Gestaltung wurde von Frau Verena Sternath durchgeführt. Das Gesamtkonzept, Texte und Ideen stammen vom Amtsleiter Mag. (FH) Martin Laber. 

 

 

Vorhaben:
Sanierung
Parkplätze
Sanierung Parkplätze
Beginn:
2006
Ende:
2006
Gesamtkosten:
ca. € 55.000.-
Beschreibung:
Die Parkplätze bei den gemeindeeigenen Wohnhäusern in Lavamünd (Drauspitz) wurden saniert bzw. neue Parkplätze geschaffen. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Park mit Brunnen zwischen Lavant und Drau. Sitzgelegenheiten sind vorhanden, der internationale Radweg R10 führt vorbei.

 

 

Vorhaben:
Naturbadesee
Badeteich Lavamünd
Beginn:
2004
Ende:
2007
Gesamtkosten:
ca. € 1.152.000.- netto
Beschreibung:
Im Jahr 2002 hat die Marktgemeinde Lavamünd ein ca. 20.000 m2 großes Grundstück im Freizeitzentrum Lavamünd angekauft. Auf diesem Areal mit einer wunderschönen idyllischen Umgebung wurde für unsere Bürger und Gäste eine Bademöglichkeit geschaffen. Der Spatenstich für die Arbeiten hat im November 2004 stattgefunden. Errichtet wurde ein Badesee mit ca. 8.800 m2 Wasserfläche, ein Restaurant, ein Betriebsgebäude sowie ein Campingplatz. Der Badesee ist seit 2007 in Betrieb und erfreut sich reger Inanspruchnahme! Nähere Infos sind unter www.badesee-lavamuend.at.tt abrufbar.

 

 

Vorhaben:
Hochbauteil
Badesee
Hochbauteil Badesee
Beginn:
2006
Ende:
2007
Gesamtkosten:
ca. € 350.000- netto
Beschreibung:
Ein Teil des Naturbadesee-Projektes ist der Bau eines Restaurants- und eines Betriebsgebäudes. Das Gebäude wurde 2006 errichtet. In Betrieb seit 2007! Ebenso wurde für Campinggäste eine gute Infrastruktur geschaffen (Umkleide, Duschen, WC, Stellplätze, Wohnwagenplätze, etc.). Der Gastronomiebetrieb als auch der Badeseebetrieb wurde von der Marktgemeinde Lavamünd an Frau Irmgard Messner verpachtet. Seitens der Pächterin wird das Lokal mit dem Namen "U-Boot" geführt. 

 

 

Vorhaben:
Stauseearena
Lavamünd
Stauseearena
Beginn:
2004
Ende:
2007
Gesamtkosten:
ca. € 215.500,- netto
Beschreibung:
Die Infrastruktur des Freizeitzentrums wurde durch den Bau der Stauseearena Lavamünd nochmalig aufgewertet. Eine Naturtribüne gerichtet auf die Drau, ermöglicht kulturelle und gesellschaftliche Veranstaltungen. Die Bühne wurde am Festland unmittelbar bei der Drau errichtet. Die Tribüne bietet ca. 450 Gästen Platz. Das EU Leader+ Projekt  "Kultur- und Erholungsoase Stauseearena Lavamünd" wurde  von der Europäischen Union, von Bund und Land Kärnten kofinanziert. Die Bühne ist ab 2008 in Betrieb, zahlreiche Veranstaltungen von Vereinen, Chören, Narrenrunde, Schulen, Kindergärten und der Gemeinden fanden bereits statt. Informationen über die Vermietung erteilt Ihnen die Marktgemeinde Lavamünd.

 

 

Vorhaben:
Sanierung von
Parkflächen und
Gehwegen
Sanierung Ortsplatz
Beginn:
2007
Ende:
2009
Gesamtkosten:
ca. € 616.000,- brutto
Beschreibung:
Das Land Kärnten, vertreten durch das Straßenbauamt Wolfsberg, sanierte die Ortsdurchfahrt Lavamünd. In diesem Zuge wurden seitens der Marktgemeinde Lavamünd in Kooperation mit dem Straßenbauamt Wolfsberg die Parkflächen und Gehwege am Marktplatz neu gestaltet bzw. saniert. Mit der Planung wurde im Jahre 2007 begonnen und konnten diese in vorbildhafter Weise und kürzester Zeit abgeschlossen werden.

Der Marktplatz in Lavamünd ist ein großzügiger Kommunikationsraum für unsere Bürger und Gäste geworden. Schanigärten direkt am Marktplatz dienen der Geselligkeit und der Erholung. Durch eine durchdachte Parkplatzgestaltung verbunden mit einer Kurzparkzone im Kerngebiet von Lavamünd ist der Marktplatz für Besucher und Gäste mit Fahrzeugen attraktiver geworden und sollte der heimischen Wirtschaft - verbunden mit der einladenen Gestaltung - einen zusätzlichen Impuls verschaffen. Viele Radfahrer nützen unsere Betriebe für eine Pause bzw. Stärkung, wie Einkaufen von Jause und Getränken bzw. Rast bei einem Schanigarten.



 

Vorhaben:
Neue Wasserleitungen
am Marktplatz
Wasserleitungen
Beginn:
2007
Ende:
2007
Gesamtkosten:
ca. € 90.000-
Beschreibung:
Im Zuge der Gestaltung der neuen Ortsdurchfahrt wurden die Wasserleitungen am Hauptplatz sinnvoller weise gleich miterneuert. Ebenfalls erneuert wurden die in die Jahre gekommenen Hausanschlüsse. Somit sollte für die nächsten Jahrzehnte vorgesorgt sein.

 

 

Vorhaben:
Straßenbeleuchtung
Lavamünd
Straßenbeleuchtung
Beginn:
2007
Ende:
2008
Gesamtkosten:
ca. € 80.000-
Beschreibung:
Die bestehende Beleuchtung wurde im Jahre 1952 errichtet und war somit rekordverdächtige 55 Jahre alt. Im Rahmen der Marktplatzgestaltung wurde ein neues Beleuchtungskonzept entwickelt und umgesetzt. Die Marktgemeinde hat sich dazu entschlossen, die Beleuchtung aus Platzgründen "über Kopf", also über Seile weitestgehend ohne Masten, zu installieren.

Der Installationsarbeiten konnten im Jahre 2008 abgeschlossen werden. Der Marktplatz und die Draupromenade erstahlen am Abend jetzt in einem völlig neuen Licht. Die Arbeiten konnten zufrieden stellend abgeschlossen werden!

 

 

Vorhaben:
Fußgeherverbindung
zum Freizeitzentrum
Fußgeherverbindung
Beginn:
2006
Ende:
2007
Gesamtkosten:
ca. € 90.000-
Beschreibung:
In Zusammenarbeit mit dem Land Kärnten und der Marktgemeinde Lavamünd wurde die Engstelle, speziell für Fußgänger und Radfahrer, zwischen der Marktkirche und dem Freizeitzentrum entschärft. Der neu errichtete Verbindungsweg wurde architektonisch sehr ansprechend umgesetzt. Die Verbindung vom Freizeitzentrum über Lavamünd bis nach Slowenien ist ohne Benützung einer Bundesstraße für Fußgänger und Radfahrer gegeben.

 

 

Vorhaben:
Kletterfelsen
Dreifaltigkeit
Kletterfelsen
Beginn:
2006
Ende:
2007
Gesamtkosten:
ca. € 15.000-
Beschreibung:
In Zusammenarbeit mit dem Alpenverein Wolfsberg wurde der Dreifaltigkeitsfelsen unterhalb der Dreifaltigkeitskirche als Kletterfelsen adaptiert. Der Alpenverein ist als Projektträger bei diesem Projekt aktiv tätig und hat mit Unterstützung der Marktgemeinde Lavamünd den Felsen fachmännisch für Kletteraktivitäten herrichten lassen. Diese Einrichtung hat reges Interesse hervorgerufen.

 

 

Vorhaben:
Laufbahn bei der
Volksschule Lavamünd
Laufbahn
Beginn:
2006
Ende:
2007
Gesamtkosten:
ca. € 12.000-
Beschreibung:
Auf Wunsch der Schulleitung und der Eltern wurde auf einer Wiese im unmittelbaren Bereich der Volksschule Lavamünd eine Laufbahn errichtet.

 

 

Vorhaben:
Bootshafensanierung
Bootshafen
Beginn:
2007
Ende:
2007
Gesamtkosten:
ca. € 5.500-
Beschreibung:
Der Bootshafen Marina im Freizeitzentrum Lavamünd wurde ausgebaggert bzw. nachgebessert. Bei Interesse für einen Bootshafenliegeplatz erkundigen sie sich bitte bei der Marktgemeinde Lavamünd.

 

 

Vorhaben:
Beleuchtung in
Pfarrdorf
Beleuchtung Pfarrdorf
Beginn:
2007
Ende:
2007
Gesamtkosten:
ca. € 10.000-
Beschreibung:
Eine neue Beleuchtung wurde zwischen dem Haus Stauber (Transporte Stauber) und dem Gasthaus Hüttenwirt errichtet.

 

 

Vorhaben:
Geländer in Ettendorf
Ettendorfer Bach
Beginn:
2007
Ende:
2007
Gesamtkosten:
ca. € 10.000-
Beschreibung:
Das sehr desolte Brückengeländer beim Ettendorfer Bach in Ettendorf wurde entfernt und durch ein neues Geländer ersetzt.

 

 

Vorhaben:
Sanierung
Lorenzenberger und
Weißenberger Gemeindestraße
Sanierung Gemeindestraße
Beginn:
2007
Ende:
2007
Gesamtkosten:
ca. € 130.000-
Beschreibung:
Teile der Lorenzenberger und Weißenberger Gemeindestraße wurden im Jahre 2007 mit großem Aufwand saniert.

 

 

Vorhaben:
Ankauf Kommunaltraktor
FENDT
Kommunaltraktor
Beginn:
November 2007
Ende:
Dezember 2007
Gesamtkosten:
ca. € 91.000-
Beschreibung:
Der 18 Jahre in Betrieb befindliche derzeitige Kommunaltraktor wurde gegen ein neues Gerät eingetauscht. Nach reiflicher Überlegung und Produktvergleichen am Markt hat man sich nach erfolgter Ausschreibung für den Ankauf eines Kommunaltraktors der Marke FENDT entschieden. Variabel aufbaufähig ist je nach Einsatzgebiet auch ein Frontlader samt Baggerschaufel sowie ein Schneepflug für den Winterdienst . Der Traktor wird im vielseitigen kommunalen Bereich eingesetzt.

 
 
 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert: 08.06.2012 - 15:13:35 Uhr
zurückzurück | nach obennach oben | DruckansichtDruckansicht


-