Schnellmenü

Seiteninhalt

Zum Schnellmenü zurück

Vorhaben 2003-2005 

 

Vorhaben: Naturbadesee Badeteich Lavamünd
Beginn: 2004
Ende: 2007
Gesamtkosten: ca. € 1.152.000,- netto
Beschreibung:
Im Jahr 2002 hat die Marktgemeinde Lavamünd ein ca. 20.000 m2 großes Grundstück im Freizeitzentrum Lavamünd angekauft. Auf diesem Areal mit einer wunderschönen idyllischen Umgebung wurde für unsere Bürger und Gäste eine Bademöglichkeit geschaffen. Der Spatenstich für die Arbeiten hat im November 2004 stattgefunden. Errichtet wurde ein Badesee mit ca. 8.800 m2 Wasserfläche, ein Restaurant, ein Betriebsgebäude sowie ein Campingplatz. Der Badesee ist seit 2007 in Betrieb und erfreut sich reger Inanspruchnahme! Nähere Infos sind unter www.badesee-lavamuend.at abrufbar.

 

 
Vorhaben:
Wasserversorgung
Nußberg
Nußberg
Beginn:
2004
Ende:
2004
Gesamtkosten:
ca. € 120.000,-
Beschreibung:
Die Wasserversorgung am Nußberg war mangels ausreichender Wasserressourcen nicht immer gewährleistet. Es hat sich eine eigene Wassergenossenschaft gebildet (Wassergenossenschaft Nußberg). Die Marktgemeinde Lavamünd hat die neu gebildete Wassergenossenschaft Nußberg bei diesem Projekt mit einem Zuschuss von € 120.000,- unterstützt.
 

 
Vorhaben:
Regionspavillon
Draubrücke
Draubrücke
Beginn:
2003
Ende:
2003
Gesamtkosten:
€ 48.000,-
Beschreibung:
Bei der Draubrücke in Lavamünd wurde im Rahmen eines EU Leader+ Projektes ein Pavillon errichtet und soll vor allem Radfahrern eine Rast- und Informationsmöglichkeit bieten. Die historische Bedeutung der Drau wird näher gebracht. Er ist gleichzeitig als Aussichtspunkt gedacht. Ein positiver Effekt für den Tourismus, die Wirtschaft und die Kultur. Dieses EU-Projekt wurde gemeinsam mit der Gemeinde Neuhaus verwirklicht. Die geschätzten Kosten betragen € 48.000,-, die Marktgemeinde Lavamünd hatte davon einen Anteil von € 14.500,- zu tragen.
 

 
Vorhaben:
Straßensanierungen im Zuge des Kanalbaues und Straßeninstandsetzung allgemein
Schwarzenbachsiedlung
Beginn:
2004
Ende:
2004
Gesamtkosten:
ca. € 200.000,-
Beschreibung:
Im Zuge des Kanalbaues wurden gleichzeitig desolate Straßenteile mitsaniert. Auch im Jahr 2004 wurden diese Maßnahmen durchgeführt, um so sukzessive unser Straßennetz zu verbessern. Wie bei den vorangegangenen Bauabschnitten wurden auch bei der Errichtung des Bauabschnittes 03 der Kanalisationsanlage Lavamünd zahlreiche Straßenabschnitte erneuert bzw. saniert. Schwerpunkt dabei war die Schwarzenbachsiedlung in Ettendorf, wo auch eine Verbreiterung der Siedlungsstraße vorgenommen werden konnte und damit den Wunsch der dortigen Bevölkerung entsprochen wurde. Straßenabschnitte wurden in Krottendorf saniert  und auch die Ortsdurchfahrt von Unterbergen wurde neu gestaltet. Diese Arbeiten konnten kostengünstigst durchgeführt werden, da sie im Zuge des Kanalbaues erfolgten.
 

 
Vorhaben:
Umkehrplatz bei
Volksschule Lavamünd
Parkplatz Volksschule
Beginn:
2002
Ende:
2003
Gesamtkosten:
ca. € 77.000,-
Beschreibung:
Im Bereich des Anwesens Dr. Vorauer wurde ein Umkehr- und Parkplatz neu geschaffen. Der dafür erforderliche Grund wurde seitens der Marktgemeinde Lavamünd angekauft. Auch ein Wartehäuschen als Verweilplatz für die wartenden Schul- und Kindergartenkinder wurde errichtet.
 

 
Vorhaben:
Lavamünder Bahn
Lokschuppen der ÖBB
Beginn:
2002
Ende:
2005
Gesamtkosten:
ca. € 29.000,-
Beschreibung:
Die Gemeinderat der Marktgemeinde Lavamünd hat den einstimmigen Beschluss gefasst, sich als Gesellschafter bei der Lavamünder Bahn BetriebsgesmbH (LBB) einzubringen. Die LBB wurde darauf im Jahre 2002 gegründet und hat insgesamt 5 Gesellschafter. Auf der Bahnlinie Lavamünd - St. Paul werden bedarfsorientiert Güterverkehre abgewickelt, in den Sommermonaten verkehrte ein Nostalgiezug. Als Geschäftsführer der LBB fungieren Friedolin Urban-Keuschnig und Mag. Dr. Rudolf Kores. Der Gesellschaftervertreter der Marktgemeinde Lavamünd ist Bürgermeister Herbert Hantinger und vertritt dabei die Marktgemeinde Lavamünd als Gesellschafter.
 

 
Vorhaben:
Katastropheneinsatz
oberhalb des
Bahnhofes
Ettendorf
Katastopheneinsatz
Beginn:
2004
Ende:
2004
Gesamtkosten:
ca. € 15.000,-
Beschreibung:
Oberhalb des Bahnhofes Ettendorf sind vom Achalmer Hochplateau ausgehend starke Ausschwemmungen zu verzeichnen gewesen. Es kam zu Vermurungen und Rutschungen. In Form eines Katastropheneinsatzes des Bundesheeres konnten weitere gröbere Schäden vermieden werden. Die Marktgemeinde Lavamünd musste dabei für die Materialkosten aufkommen und war bei der logistischen Abwicklung behilflich.
 

 
Vorhaben:
Grundkauf Dorfplatz
Unterbergen
Rüsthaus Unterbergen
Beginn:
2005
Ende:
2005
Gesamtkosten:
ca. € 34.100,-
Beschreibung:
Ein Grundstück wurde in Unterbergen für einen möglichen künftigen Dorfplatz angekauft. Der Kaufvertrag mit dem Grundeigentümer wurde vom Gemeinderat beschlossen. Der Investitions- und Finanzierungsplan sieht für den Ankauf dieses 1.110 m2 großen Grundstückes notwendige Mittel samt Nebenkosten in der Höhe von € 34.100,- vor.
 

 
Vorhaben:
Sanierung
Jerbitzbachbrücke
Jerbitzbachbrücke
Beginn:
2004
Ende:
2004
Gesamtkosten:
ca. € 17.000,-
Beschreibung:
Durch Ausschwemmungen des westlichen Widerlagers bei der Jerbitzbachbrücke musste im März 2004 die Brücke für den Verkehr gesperrt werden. Ursache waren starke Risse in der Fahrbahn, wo Oberflächenwasser eindringen konnte und die Ausschwemmungen auslöste. Die Brücke wurde am 23.3.2004 gesperrt und am 18.5.2004 nach Sanierung durch den Wirtschaftshof wieder freigegeben. Die Brücke ist eine wichtige Verbindung auf der Zeiler Straße.

 

 

 

Zuletzt aktualisiert: 08.09.2012 - 13:23:19 Uhr
zurückzurück | nach obennach oben | DruckansichtDruckansicht


-