Schnellmenü

Seiteninhalt

Zum Schnellmenü zurück

Aktuelles 

Informationen zur Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl 2015

Erstellt: 16.02.2015 10:37:48

 Am 1. März 2015 finden die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen in Kärnten statt.

 
Wahlalter:

Bei der Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl sind alle österreichischen Staatsbürger und alle Staatsangehörigen anderer Mitgliedsstaaten der Europäischen Union wahlberechtigt, die am Tag der Wahl das 16. Lebensjahr vollendet haben, vom Wahlrecht nicht ausgeschlossen sind und in der Gemeinde den Hauptwohnsitz haben.

Zu beachten ist, dass eine Person in jener Gemeinde im Wählerverzeichnis eingetragen ist, in welcher sie am 27. Dezember 2014 den ordentlichen Wohnsitz hatte. Bei einem Wohnungswechsel nach dem 27. Dezember 2014 hätte die Stimmabgabe bei der früheren Wohnsitzgemeinde zu erfolgen bzw. wäre in diesem Fall eine Wahlkarte zu beantragen.
 
Wahllokale und Wahlzeiten:
 
Die Gemeindewahlbehörde hat folgende Wahllokale und Wahlzeiten in der Marktgemeinde Lavamünd festgelegt:
  

 Bezeichnung

 Adresse

 Wahlzeit

    I - Gemeindeamt Lavamünd    9473 Lavamünd 65   07.30 bis 16.00 Uhr
   II - GH Hüttenwirt    9473 Pfarrdorf 1   07.30 bis 14.00 Uhr
  III - Rüsthaus FF-Hart    9473 Unterbergen 21   07.30 bis 15.00 Uhr
  IV - VS Ettendorf    9472 Ettendorf 41    07.30 bis 15.00 Uhr
   V - Außenstelle Ettendorf    9472 Ettendorf 37    07.30 bis 15.00 Uhr
  VI - Strohmaier    9473 Lorenzenberg 41    08.00 bis 12.00 Uhr

Wahlkarte und Briefwahl:
 
Die Ausstellung der Wahlkarte für die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl ist in der Gemeinde, bei der der Wahlberechtigte im Wählerverzeichnis eingetragen ist, bis spätestens 25. Februar 2015 schriftlich oder bis spätestens 26. Februar 2015, mündlich zu beantragen. Duplikate für abhanden gekommene oder unbrauchbar gewordene Wahlkarten oder weitere amtliche Stimmzettel dürfen von der Gemeinde nicht ausgefolgt werden.
 

Wenn Sie nun im Besitz der Wahlkarte sind, bestehen folgende Möglichkeiten der Wahlausübung:

a) Sie übersenden oder überbringen der Gemeindewahlbehörde die ausgefüllte und verschlossene Wahlkarte (bis spätestens Wahlschluss des letzten Wahllokales am Wahltag, das ist in der Marktgemeinde Lavamünd um 16.00 Uhr, Gemeindeamt Lavamünd).

b) Sie machen trotz der Briefwahlmöglichkeit vom Wahlrecht am Wahltag in einem Wahlsprengel der Marktgemeinde Lavamünd Gebrauch.

c) wenn Sie Ihre Wahlkarte persönlich im Gemeindeamt abholen, besteht auch die Möglichkeit, gleich die Stimmzettel ausfüllen und die Wahlkarte sofort wieder abzugeben.

Die per Post oder unmittelbar bei der Gemeinde abgegebenen Wahlkarten werden bis zur Auszählung amtlich unter Verschluss gehalten.
 
Fliegende Wahlkommission:
 
Wahlberechtigte, die infolge Bettlägerigkeit, aus Alters- und Krankheits- oder sonstigen Gründen unfähig sind, ihr Wahlrecht in einem Wahllokal auszuüben, können bei der Gemeinde, in deren Wählerverzeichnis sie eingetragen sind, beantragen, dass sie ihr Wahlrecht vor einer fliegenden Wahlkommission in ihrer Wohnung oder an einem sonstigen Aufenthaltsort ausüben können. Der Antrag wäre bis spätestens 25. Februar 2015, bei der Marktgemeinde zu stellen. Dementsprechende Anträge liegen im Bürgerservicebüro der Marktgemeinde Lavamünd auf.
 
Vorzeitiger Wahltag:
 

Wähler können ihr Wahlrecht auch bereits am 9. Tag vor dem Wahltag ausüben. Sollten Sie also am Wahltag nicht wählen können und auch keine Briefwahl wünschen, dann haben Sie die Möglichkeit, an diesem Termin Ihre Stimme wie gewohnt vor der Wahlbehörde abzugeben.

In der Marktgemeinde Lavamünd wird das am 20. Februar 2015 in der Zeit zwischen 17.00 und 19.00 Uhr im GEMEINDEAMT für die Wahlberechtigten   a l l e r   Sprengel möglich sein. Zu beachten ist, dass beim vorzeitigen Wahltermin die Abgabe von Stimmen mittels Wahlkarte   n i c h t   möglich ist.


Der Gemeindewahlleiter:
Ing. Josef Ruthardt e.h.

 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

zurückzurück | nach obennach oben | DruckansichtDruckansicht


-