Schnellmenü

Seiteninhalt

Zum Schnellmenü zurück

Aktuelles 

Lavamünder Gemeindezeitung - Herbstausgabe

Erstellt: 14.10.2015 11:42:25

 

  
LIEBE GEMEINDEBÜRGER- UND BÜRGERINNEN, GESCHÄTZTE JUGEND!
 
Der Herbst zieht ins Land und Vieles nimmt wieder seinen gewohnten Lauf. Trotzdem gibt es viel Neues und Positives seitens der Gemeinde zu berichten.

Die Ferienzeit ist zu Ende, die Schüler sind wieder mit viel Neuem konfrontiert. Nicht nur die Schulanfänger und Volksschüler stehen neuen Herausforderungen und Aufgaben gegenüber, sondern auch die Schüler der NMS, der neu eingeführten Mittelschule.

Man wird in 1- 2 Jahren vielleicht schon genauer beurteilen können, wie sich der neue Schultyp bewähren wird. Die gute, alte Hauptschule, mit A bzw. B-Zug und Leistungsstufen wird dann endgültig der Vergangenheit angehören.

Die Diskussionen über diverse Schulstandorte werden aber weitergehen und wegen der Sparmaßnahmen auch weitergeführt werden, da die Schülerzahlen allgemein weiter rückläufig sind.

Künftig wird es wohl notwendig sein, die gesetzlichen Vorgaben betreffend Schulsprengel und Zuständigkeit auch seitens der Behörden genauestens einzuhalten und auch einzufordern und wenn es auch nur um „ einzelne Schüler" geht.
 
Unsere Musik-Schüler sind zwar wieder in der Volksschule Lavamünd eingegliedert, (wegen der anstehenden Investitionskosten in Ettendorf, sowie der sinkenden Musikschülerzahlen stand eine Auflösung des Musikschulstandortes in unserer Gemeinde unmittelbar bevor), die Neuanmeldungen für das kommende Jahr geben aber Anlaß zu Optimusmus.
 
Allen Schülern wünsche ich viel Erfolg und Freude beim Lernen!
 

Der Schülertransport wird auch das kommende Jahr mit der Fa. Lassnig aus Griffen durchgeführt und funktioniert im Übrigen ausgezeichnet! Dafür gebührt aber unseren zuverlässigen und gewissenhaften Fahrern und Fahrerinnen ein ausdrückliches Lob!

 

Besonders am Herzen liegen mir aber unsere Kindergartenkinder und Kleinsten der Kleinen und hier besonders die LKH-Zwerge die nach einem überaus erfolgreichen Einstandsjahr voll integriert und akzeptiert sind. Die Nachfrage ist nach wie vor groß und die Anzahl steigt.

Eine Vorzeige-Einrichtung die bis jetzt alle Erwartungen übertroffen hat. Die VS-Ettendorf hat dadurch eine gute Auslastung, die Integration funktioniert vorbildhaft und fast von selbst. Auch die zwischen- menschliche Beziehung und das Miteinander lernt man im Kindesalter am leichtesten.

Ein großes Danke an alle die zum guten Gelingen beitragen,

und somit den Eltern den Alltag erleichtern.
 

Auch seitens des Amtes darf ich Neuzugänge willkommen heißen!
 

Frl. Oleschko und Frl.Weilguni sind bei uns im Amte seit 1.Septemger als Büro-Lehrlinge eingestellt. Sie werden das Amt in vielen Belangen unterstützen und entlasten und damit die Bürgernähe weiter fördern.

Ein herzliches Glückauf und alles Gute für die künftigen Aufgaben!
 

Weil ich gerne von guten und schönen Dingen rede und schreiben, möchte ich seitens der Gemeinde im nächsten Frühjahr eine längst notwendige „BLUMENOFFENSIVE" starten!

Viele Orte in unserer Nachbarschaft erstrahlen den ganzen Sommer über im Blumenmeer, mit viel Fleiß und Liebe gepflegte Anlagen erfreuen unser Herz.
 

Wir in unserer Gemeinde müssen als Tourismusgemeinde gemeinsam mit den Bewohnern und Besitzern zu dieser Verschönerung beitragen. Die beiden Ortskerne sollen der Beginn dieser geplanten Blumenaktion sein, und Anstoß zu einer „Blühenden Gemeinde" sein.

Dazu passend ist die Wahl der Titelseite dieser Ausgabe. Wir haben bewusst das Titelbild mit einem Blumenmeer am Balkon unserer 

Landessiegerin der Aktion „Blumenolympiade" Frau Irmgard Walkam am Lorenzenberg ausgewählt.
 
Stellvertretend für alle, die an der Aktion "Blumenolympiade" schon jahrelang in mühevoller Kleinarbeit ihre Liebe zu den Blumen beweisen, darf ich mich seitens der Gemeinde bei allen bedanken die diese schöne Blumenaktion mit vielen Stunden unterstützen und so zur Verschönerung unserer Gemeinde beitragen.
 
Allen Teilnehmern unsere Hochachtung und Gratulation den Preisträgern!
 

 

Mit Blumengrüßen

Euer Bürgermeister
 

Ing. Josef Ruthardt

 

 

 

 

 

zurückzurück | nach obennach oben | DruckansichtDruckansicht


-