Schnellmenü

Seiteninhalt

Zum Schnellmenü zurück

Aktuelles 

Information Straßensperre infolge Tauwetter

Erstellt: 18.02.2021 13:49:25

„Fahrverbot für Fahrzeuge mit über 8 t Gesamtgewicht
während der jährlichen Tauwetterperiode"
Anbringen von Verkehrszeichen

Auf Grund des vorherrschenden Tauwetters ist es zur Hintanhaltung einer Gefährdung der Straßenbenützer erforderlich, auf Straßen- und Wegen im Verwaltungsbereich der Marktgemeinde Lavamünd, eine Gewichtsbeschränkung für Fahrzeuge mit über 8 Tonnen Gesamtgewicht zu verfügen.
Die betroffenen Straßenzüge sind nur mit einer geringen Frostschutzschichte ausgebaut, auch die Asphaltbeläge weisen nicht die entsprechende Stärke auf (max. ca. 8 cm) und sind zum Teil bereits brüchig. 

Die Verkehrsbeschränkungen werden in Anwendung der Bestimmungen des § 44b der Straßenverkehrsordnung 1960 i.d.g.F. ab 24.02.2021 auf folgenden Straßen- und Wegen im Gemeindegebiet von Lavamünd verfügt und treten mit Anbringung der Verkehrszeichen gem. § 52 Ziff. 9c StVO „Fahrverbot für Fahrzeuge mit über 8 t Gesamtgewicht" und der Zusatztafel „Verkehrsbeschränkung infolge Tauwetter" für nachstehende Straßen in Kraft.

• Lamprechtsberger Straße
• Hintere Lamprechtsberger Straße - ab Sägewerk Cimenti
• Weißenberger Straße
• Hintere Weißenberger Straße
• Lorenzenberger Straße
• Hintere Lorenzenberger Straße 
• Grenzgrabenstraße
• Nussberger Straße 
• Rabensteingreuther Straße
• Meislstraße  
• Pinter Straße

Von der verfügten Gewichtsbeschränkung sind ausgenommen:

a) Einsatzfahrzeuge (§ 26 der StVO 1960) und Fahrzeuge des Straßendienstes und
    der Müllabfuhr (§ 27 StVO).
b) Fahrzeuge des Österreichischen Bundesheeres.
c) Einsatzfahrzeuge der Elektrizitätsgesellschaften und der Telegraphenbauämter, 
    jedoch nur für Fahrten zur Behebung von Störungen des Versorgungsnetzes.
d) Fahrzeuge der Post- und Telekom Austria, jedoch nur für Fahrten
    zur Durchführung von Entstörungsdiensten am öffentlichen Versorgungsnetz.
e) Frischmilchtransporte der Molkereien.
f) Transporte zur Abholung von Frischeiern 
g) Fahrzeuge der Tierkörperentsorgungs GesmbH.


Diese Fahrten sind jedoch auf besonders aufgeweichten Straßenzügen einzustellen oder zumindest soweit als möglich einzuschränken bzw. mit verminderter Geschwindigkeit durchzuführen.

Die Lenker solcher Fahrzeuge sind verpflichtet, durch vorsichtiges Fahren die Straße möglichst zu schonen und ausgefahrene Spurrinnen zu meiden.

Bitte beachten Sie, dass es keine Sonderbewilligungen für Brennstoff-, Baustoff- oder ähnliche Lieferungen gibt. 

Mit freundlichen Grüßen
Der Bürgermeister

Ing. Josef Ruthardt e.h.

 

 

 

 

 

zurückzurück | nach obennach oben | DruckansichtDruckansicht

Service:
Keine aktuellen Daten vorhanden.
Webcam Lavamuend



-