Schnellmenü

Seiteninhalt

Zum Schnellmenü zurück

Aktuelles 

Gesetzliche Verpflichtung zur Meldung von Bienen...

Erstellt: 27.03.2010 10:33:08

Gem. § 5 Abs. 1-3 des Kärntner Bienenwirtschaftsgesetzes (K-BiWG) sind die Neuaufstellung und die Auflassung eines Heimbienenstandes vom Bienenhalter unverzüglich dem Bürgermeister zu melden.

Die Bienenhalter sind weiters verpflichtet, dem Bürgermeister bis längstens 15. April jeden Jahres den Standort, die Anzahl und, sofern andere Bienenvölker als jene der Rasse „Carnica" gehalten werden, die Rasse der Bienenvölker bekannt zu geben.

Jeder Bienenstand ist zudem in deutlich lesbarer Form mit dem Namen, der Anschrift und der Telefonnummer des Bienenhalters zu kennzeichnen.

Wer gegen die Meldepflicht oder die sonstigen Verpflichtungen verstößt, begeht eine Verwaltungsübertretung und ist von der Bezirksverwaltungsbehörde mit einer Geldstrafe bis zu 5.000,-- zu bestrafen.

 

Die Bienenhalter werden daher seitens der Marktgemeinde Lavamünd dringend ersucht, ihren Pflichten nachzukommen, widrigenfalls mit empfindlichen Geldstrafen gerechnet werden muss.
 
Meldung der Bienenvölker bei Frau Bratschun, Standesamt, Tel. 04356/2555-14

 

 

 

 

 

zurückzurück | nach obennach oben | DruckansichtDruckansicht


-