Schnellmenü

Seiteninhalt

Zum Schnellmenü zurück

Aktuelles 

Schulstartgeld 2012

Erstellt: 10.08.2012 10:04:18

Die Anträge für das Schulstartgeld 2012 sind ausschließlich beim zuständigen Wohnsitzgemeindeamt einzubringen und werden auch nur von diesem ausgegeben.

Für die Gewährung der Förderung pro schulpflichtigem Kind (geboren zwischen 1. September 1997 und 31.08.2006 mit Hauptwohnsitz in Kärnten) muss eine der folgenden Fördervoraussetzungen gegeben sein (Voraussetzung ist der Bezug der Familienbeihilfe nach dem Familienlastenausgleichsgesetz):

  • Bezug des Familienzuschusses im Jahre 2012 für ein Kind (nicht zu verwechseln mit Familienbeihilfe)
  • Bezug eines Heizkostenzuschusses im Jahre 2011 und/oder 2012
  • Bezug einer finanziellen Leistung zum Lebensunterhalt nach dem Kärntner Mindestsicherungsgesetz (einmalig oder laufend) im Zeitraum 1.1.2012 bis Antragseinbringung
  • Bezug einer Ausgleichszulage

Sofern keine der obigen Förderungsvoraussetzungen gegeben ist:

  • Bei Alleinerziehern ein monatliches Nettoeinkommen von maximal € 1.650,00
  • Bei einer Haushaltsgemeinschaft von zwei Personen ein monatliches Nettoeinkommen von maximal € 1.650,00

Für jede weitere im gemeinsamen Haushalt lebende Person (auch Minderjährige) erhöhen sich die Grenzbeträge des maximalen Einkommens jeweils um € 116,00.

Folgende aktuellen Belege sind zu erbringen:
Einkommensnachweise, Alimentationszahlungsbescheide bzw. Bankauszüge, Unterhaltszahlungsbescheide bzw. Bankauszüge, Nachweis über Kinderbetreuungsgeld, Einheitswertbescheide und sämtliche Einkünfte (Nebenerwerb, selbstständiger bzw.  unselbstständiger Arbeit).
Nicht als Einkünfte gelten Familienbeihilfen (inkl. Erhöhungsbetrag), Pflegegelder, Naturalbezüge, Kriegsopferentschädigungen und die Wohnbeihilfe nach dem Wohnbauförderungsgesetz.

Der Gutschein im Wert von € 50,00, der im Kärntner Handel bis einschließlich 29. Oktober 2012 für den Erwerb von Schulunterrichtsmitteln eingelöst werden kann, wird nach Prüfung durch die Wohnsitzgemeinde über das Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 4 - Kompetenzzentrum Soziales, zugesandt werden.
Bitte beachten Sie, dass nach Ablauf dieser Frist keine Gutscheine mehr eingelöst werden können.

 

 

 

 

 

zurückzurück | nach obennach oben | DruckansichtDruckansicht


-